© Rita Maurer
Herzlich Willkommen im Pastoralen Raum Medebach - Hallenberg
© Marion Eder
© Rita Maurer
Rotfußfalke Medebach Holtisch 24.09.23© Werner Komischke
© Marion Eder

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite! Hier finden Sie alle Informationen über den katholischen Pastoralen Raum Medebach-Hallenberg mit seinen Kirchengemeinden und den Menschen, die hier ihren Glauben leben und sich engagieren.

Gelobtes Fest in Medebach

In den Jahren zwischen 1628 und 1640 war Medebach im Dreißigjährigen Krieg durch seine direkte Lage an der Grenze zwischen dem kurkölnischen Westfalen und dem hessischen Waldeck hart umkämpft. Die Hansestadt wurde mehrfach komplett abgebrannt und ausgeraubt. Ihre Bewohner und die aus dem hessischen Nachbarort Hillershausen mussten mehrmals wochenlang in die umliegenden Wälder flüchten. In dieser Zeit starben 322 Menschen an den Folgen von Hunger, Feuer, Überfällen und der Pest. Sie glaubten, dass es eine Strafe Gottes für ihre Sünden war. Darum verfasste der damalige Bürgermeister Hermann Schmidt, gemeinsam mit Vertretern der Stadt und der Kirche, im Jahre 1636 ein Gelübde, in dem sie versprachen, ab sofort am Samstag vor dem Namenstag von Johannes dem Täufer, der am 24. Juni gefeiert wird, eine Messe mit anschließender Prozession zu feiern und ihr mit gebührender Referenz und höchster Festivität beizuwohnen. Die Geschäfte bleiben geschlossen und kein Bürger soll an diesem Tag die Stadt verlassen.

Gebetsmeinungen

Gerne können Sie auch online Ihre Gebetsmeinungen abgeben.

Klicken Sie einfach auf folgenden Link:      Formulare für Gebetsmeinungen

Livestream

Über unten stehenden Link gelangen Sie direkt zu unserem Livestream der heiligen Messen aus der St. Peter und Paul Kirche in Medebach

 

 

Da es sich um eine Funkübertragung handelt, können wir nicht immer garantieren, dass ein reibungsloser Ablauf der Übertragung möglich ist. Wir bitten um Verständnis, wir haben unser möglichstes getan!

Veranstaltungen

Wir gedenken unserer Verstorbenen...

 

 

„Der Tod ist der Horizont

unseres Lebens,

aber der Horizont ist nur

das Ende unserer Sicht.“

( Rudolf Nissen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                            

aus Hallenberg:

Herr Anton Mause

im Alter von 74 Jahren

Seelenamt am Mittwoch, 26. 06. um 14.30 Uhr in der Kirche, anschließend Urnenbeisetzung im Ruhewald Braunshausen

Aus diesem Grund entfällt die Messe am Abend in der Pfarrkirche!!

 

 

aus Oberschledorn:

Martin Werner Rupprath

im Alter von 61 Jahren

Totengebet am Freitag, 28.06. um 18.00 Uhr in der Kirche

Seelenamt am Samstag, 29.06. um 10.00 Uhr in der Kirche, anschließend Urnenbeisetzung auf dem Friedhof

 

 

aus Oberschledorn:

Herr Lorenz Robert Schmidt

im Alter von 87 Jahren

Totengebet am Donnerstag, 04.07. nach der um 18.00 Uhr stattfindenden Abendmesse in der Kirche

Seelenamt am Freitag, 05.07. um 14.30 Uhr in der Kirche, anschließend Urnenbeisetzung auf dem Friedhof

 

 

aus Medebach:

Herr Alexander Dide

im Alter von 60 Jahren

Trauerfeier am Samstag, 06.07.  um 11.00 Uhr in der Friedhofskapelle, anschließend Urnenbeisetzung auf dem Friedhof

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe,

und das ewige Licht leuchte ihnen.

Lass sie ruhen in Frieden.

Amen